FAQs

FAQs

FAQs

FAQs- Antworten auf häufig gestellte FragenChiemsee_Moewen_1

  • Was sollte ich beachten? Hören Sie diese Hypnose an einem sicheren, bequemen Ort an wie z.B. einem Sofa oder Sessel, in liegender oder sitzender Position. Sie sollten möglichst ungestört von Ausseneinflüssen sein. 
  • Wann reicht allein Hypnose? Hypnose ist sehr wirksam, ersetzt jedoch keine medizinisch notwendige Behandlung. Sie sollte zum Beispiel bei Erkrankungen wie Psychosen oder schweren Depressionen nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt eingesetzt werden.
  • Nicht bei konzentrativen Tätigkeiten, z. B. Autofahren, anhören.
  • Wie oft soll ich die Hypnose anhören? Selbst wenn Sie schon rasch eine positive Veränderung wahrnehmen, ist es sinnvoll, die Hypnose öfter anzuhören. Man sagt, dass Veränderungen nach 42 Wiederholungen automatisiert werden, das wäre also nach 6 Wochen täglichem Anhören. Wenn Sie zwischendurch mal einen Tag auslassen, ist das auch kein Problem. Auch wenn Sie die Hypnose einen längeren Zeitraum oder öfter anhören möchten, gern, das liegt in Ihrem Wahrnehmungs- und Erlebensspielraum.
  • Welche Lautstärke ist richtig? Eine mittlere Lautstärke, ähnlich wie bei einem persönlichen Gesrpäch.
  • Ist Hypnose gefährlich? Nein. Hypnose ist grundsätzlich ungefährlich. Es handelt sich um einen natürlichen Entspannungszustand. Dennoch sollte Hypnosetherapie nur von fachkundigen Ärzten und Psychologen durchgeführt werden. Darüber wacht die Deutsche Gesellschaft für Hypnose, deren zertifizierte Hypnosetherapeutin und Mitglied ich bin.
  • Wie lange hält die Wirkung der Hypnose an? Im Prinzip für immer. Das bewusst und unterbewusst Gelernte wird in den tieferen Ebenen des Gehirns „verankert“. Es kann etwas Zeit dauern, bis die Veränderungen in Ihrem Leben Wirkung zeigen, dann jedoch bleiben sie meist dauerhaft. 
  • Was passiert, wenn ich einschlafe? Manchmal kommt es Ihnen in Hypnose vielleicht so vor, als ob Sie einschlafen würden. Meistens ist das nicht der Fall, sondern handelt sich nur um einen besonders tiefen Trancezustand. Wenn Sie beim Anhören der Hypnoseaufnahmen einschlafen, ist das kein Problem, das Unbewusste hört immer zu. Sie könnten dann beim nächsten Anhören eher eine sitzende Position wählen.
  • Kann ich die Kontrolle verlieren? Nein. Die Furcht vor einem unfreiwilligen Kontrollverlust durch Trancetherapie ist grundsätzlich unbegründet, denn niemand kann gegen seinen festen Willen hypnotisiert werden. Das gilt auch für diese Aufnahmen.
  • Wie wriksam ist HHypnose? Mehr als 200 internationale Studien (darunter einige an den Universitäten Tübingen unter Prof. Revenstorf, in Washington und London entstanden) belegen die Wirksamkeit.
  • Warum werden keine abschreckenden Suggestionen gesetzt? Neue Studien zeigen, dass negative oder aversive Formulierungen in der Hypnose ungünstig sind, deswegen nutze ich nur positive und auf das Ziel ausgerichtete Worte und Bilder.
  • Muss ich an Hypnose glauben? Nein. Entscheidend ist lediglich Ihre Bereitschaft, mit mir zu arbeiten. Die Wirksamkeit der Hypnose ist wissenschaftlich belegt, und Hypnose ist anerkannt als psychotherapeutisches Verfahren. 
  • Bin ich willenlos oder wehrlos in Hypnose? Nein. Hypnose ist ein Entspanntheitszustand, den Sie selbstständig zu jedem Zeitpunkt wieder verlassen können. Sie behalten die ganze Zeit die innere Kontrolle. 
  • Kann ich mich hinterher an alles erinnern? Ja. Sie wachen aus einem natürlichen Entspannungszustand auf und werden sich entsprechend zumeist an alles erinnern. 

 


Spezifische Themen zur Hypnose

Selbstwert gewinnen mit Hypnose

Drachenstark mit Hypnose

Kinderwunsch mit Hypnose

Nichtraucher mit Hypnose

Wundervoll schlafen mit Hypnose

Stress abbauen mit Hypnose

Idealgewicht mit Hypnose

Ängste mutig meistern mit Hypnose